Goethefelsen am Harzer Hexenstieg

Der Sage nach wollten sieben Brüder aus dem Böhmerwald an dieser Stelle am Schluchteingang eine Frau, die sie abgewiesen hatte, vergewaltigen und wurden zur Strafe in den siebenköpfigen Felsen verwandelt. Der Felsen wurde anlässlich des 200. Geburtstags von Johann Wolfgang von Goethe am 28. August 1949 in Goethefelsen umbenannt. Auf einem Granitblock in der Bode unterhalb des Felsens studierte Goethe bei seinem Bodetalbesuch die Klüftung des Gesteins. wikipedia

Die gesamte Route des Harzer Hexenstiegs finden Sie auf www.froutes.de

Bildquelle: flickr (Michael Mertens)

Adresse: 
Latitude/ Longitude: 51.737, 11.0232
Scroll to Top